Sie sind nicht angemeldet.

61

Donnerstag, 22. April 2021, 12:12

Man entscheidet sich, eine Pipeline zu bauen, lässt diese unter gigantischen Kosten fast fertig stellen und fängt dann mit Nachdenken an, ob man die Pipeline noch haben möchte?

Ja werden wir etwa von Wahnsinnigen regiert ?
Gerade unsere Energieversorgung sollte so breit wie möglich aufgestellt sein.
Sollte es wirklich notwendig werden, kann man doch auch eine fertige Pipeline zudrehen, um zu sanktionieren.

Die Pipeline nicht zu bauen halte ich für kurzsichtig; der Druck der USA beruht auf eigenen wirtschaftlichen Interessen und ist eine Einmischung in unsere Angelegenheiten. Die sollten endlich aufhören sich uns gegenüber als Siegermacht zu verhalten, diese Zeiten sind vorbei.

Man kann wohl davon ausgehen, wenn die Pipeline durch Polen gebaut würde, hätten die Amis kein Problem damit- bis auf ein entgangenes Geschäft. Denn die Ukraine und die Polen sind die Länder, die tatsächlich Nachteile haben, weil sie die Hand nicht auch noch aufhalten können- mal abgesehen von einigen anderen Optionen, die wegfallen.

Fazit: Aus meiner Sicht ist die Trasse notwendig und richtig! Spart Hunderte Millionen an überflüssigen Durchleitungsgebühren!!
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Free counters!