Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Querbeet. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 29. Oktober 2010, 10:36

Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Deutsche Zentral Inkasso


Zitat

Deutsche Zentral Inkasso - klingt gut und seriös. Aber: Tausendfach landen die Briefe des Unternehmens zurzeit Zeit in deutschen Briefkästen. Eine wahre Inkasso-Schreiben-Welle. Das Unternehmen treibt Geld zwielichtiger Abofallen-Betreiber ein und droht den überforderten Verbrauchern - auch mit Kopien von "falschen" Gerichtsurteilen.
Aus Angst zahlen die meisten die hohen Rechnungen. Ein Kartell aus Inkasso-Unternehmen und Abofallen-Betreibern zockt ab - MARKTCHECK deckt auf...

Videoquelle und vollst. Bericht: dailymotion.com/verbraucherinfoTV/MARKTCHECK
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

2

Samstag, 13. November 2010, 08:03

LKA warnt vor Betrug mit Gewinnspielen

Zitat

Wer heute eine Mahnung im Briefkasten liegen hat, sollte besser zwei mal hinsehen. Denn das bayerische LKA warnt derzeit vor einer miesen Betrugsmasche.

Bei 90 Männern und Frauen in Bayern lag so ein Schreiben schon im Briefkasten. Es geht um 108,40 Euro, die möglichst schnell gezahlt werden sollen. Und das für eine angebliche telefonische Anmeldung bei einem kostenpflichtigen Gewinnsspiel.

Dahinter steckt ein Berliner Inkassounternehmen. Wie viele dieser Schreiben verschickt wurden, ist nicht klar aber das bayerische Landeskriminalamt rät ohne einen Nachweis des Unternehmens nichts zu zahlen und dem Schreiben zu widersprechen.

Am Besten mit Hilfe eines Musterbriefes der Verbraucherzentrale Bayern. Hier finden Sie einen Musterbrief gegen Internetabzocke. Wenn Sie diesen leicht umformulieren, können Sie ihn verwenden um der ungerechtfertigten Zahlungsaufforderung zu widersprechen.

Quelle und vollst. Bericht: antenne.de

Musterbrief
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

3

Mittwoch, 17. November 2010, 17:55

Re: Abzocke > des Wiener Karussells

Inkasso Schwindel

 Video


Zitat

Eine dubiose Inkasso AG versucht Geld für ebenso dubiose Gewinnspielfirmen einzutreiben. Die Betroffenen sollen sich angeblich telefonisch bei diversen Gewinnspielen angemeldet haben. Doch davon wissen sie nichts. Und ihre Daten haben sie auch nirgendwo angegeben. Trotzdem sollen sie nun über 108 Euro zahlen, sonst stehe der Gerichtsvollzieher vor der Tür oder man pfände Gehalt, Rente oder Arbeitslosengeld. Die Betroffenen sind verunsichert...

Quelle und vollst. Bericht: dailymotion.com/verbraucherinfoTV/akte2010
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

4

Samstag, 15. Januar 2011, 13:15

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Von den Inkasso-Tricks darf man sich nicht bluffen lassen

Zitat

Ist die Forderung einer Firma unbegründet, droht sogar der Lizenz-Entzug
Und weil sie genau diese Prüfung unterlassen haben soll, entzog das Kammergericht der "Deutschen Zentral Inkasso GmbH" die Zulassung.

Videoquelle und vollst. Bericht: berlinonline.de
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

5

Donnerstag, 20. Januar 2011, 12:49

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

6

Donnerstag, 27. Januar 2011, 07:56

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Kammergericht: Verfahrensstand zur Registrierung der Deutschen Zentral Inkasso (PM 11/2011)

Zitat

Pressemitteilung
Berlin, den 26.01.2011

Die Präsidentin des Kammergerichts
Pressestelle der Berliner Zivilgerichte
Elßholzstr. 30 - 33, 10781 Berlin

Die Vorgänge um die Registrierung der Deutsche Zentral Inkasso GmbH und um den Widerruf dieser Registrierung haben erhebliches Presseinteresse ausgelöst sowie zahlreiche sonstige Anfragen zum Verfahren veranlasst.

Zum gegenwärtigen Sachstand:

Am 5. Mai 2009 ist die Deutsche Zentral Inkasso GmbH für den Bereich Inkassodienstleistungen im Rechtsdienstleistungsregister registriert worden. Mit Bescheid vom 15. September 2009 wurde die Registrierung gemäß § 14 Nr. 3 RDG widerrufen. Gegen den Widerruf hat die Deutsche Zentral Inkasso GmbH am 24. September 2009 mit aufschiebender Wirkung Widerspruch eingelegt. Der Widerspruch ist mit Bescheid vom 1. Dezember 2009 von der Präsidentin des Kammergerichts zurückgewiesen worden. Dagegen hat die Deutsche Zentral Inkasso GmbH am 8. Januar 2010 mit aufschiebender Wirkung Anfechtungsklage vor dem Verwaltungsgericht Berlin (Aktenzeichen VG 1 K 5.10) erhoben.

Einen Termin zur mündlichen Verhandlung hat das Verwaltungsgericht noch nicht anberaumt.

Gesch-Nr.: IX – 7525 G 1 KG (26/09)


Quelle und vollst. Bericht: berlin.de
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

7

Donnerstag, 28. April 2011, 11:11

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst >> DZI

Deutsche Zentral Inkasso mahnt für my-downloads.de

Zitat

Ende April 2011: Die Deutsche Zentral Inkasso mahnt wieder für my-downloads.de (Premium Content GmbH) – teilweise werden vermeintliche Vertragspartner der Abofalle angemahnt, die zuletzt Ende 2009 Kontakt hatten. Wieder ein Beweis dafür, dass Adressen lange ausgeschlachtet werden...

Quelle und vollst. Bericht: verbraucherschutz.tv
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

8

Freitag, 10. Juni 2011, 08:00

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Focus- Inkasso

 Video


Zitat

Mahnungen und Schreiben von unseriösen Inkassofirmen erreichen völlig überraschte Verbraucher, die auf irgendeine Abzock-Masche hereingefallen sind.

Angeblich soll eine Frau vor drei Jahren erneut telefonisch einen Vertrag abgeschlossen haben. Das Abo schlägt mit 150,- zu Buche. Außerdem fordert die Firma Focus – Gesellschaft für Forderungsmanagement Zinsen, Auslagen und Inkassogebühren. Angeblich könnten sie sogar beweisen, dass die Dame den Vertrag geschlossen hat. Sie hätten eine Auftragsbestätigung verschickt, die jedoch nie angekommen ist. Außerdem gäbe es einen Telefonmitschnitt und es hätte sogar einen Kontrollanruf gegeben.

Aktuell ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankenthal in Rheinland-Pfalz gegen das Unternehmen, wegen des Verdachts auf Betrug.


Videoquelle und vollst. Bericht: dailymotion.com/verbraucherinfoTV/SWR>>BW-Marktcheck
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

9

Donnerstag, 30. Juni 2011, 07:43

Re: Abzock - Schlagzeilen

Vorsicht vor der Inkassofirma "UNISCORE"
Briefkastenfirma namens "Deutscher Super Club"
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

10

Mittwoch, 20. Juli 2011, 12:34

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Inkassoforderung nicht ungeprüft bezahlen!

Zitat

Verbraucherzentrale informiert per Handzettel
Für eine bestellte und ordnungsgemäß erhaltene Ware oder Leistung muss man zahlen - doch immer häufiger flattern Verbrauchern Rechnungen und Inkassoschreiben in Haus, obwohl sie weder etwas gekauft noch bestellt haben. In einer Verbraucherinformation erläutert die Verbraucherzentrale, wie man mit unberechtigten Forderungen und Einschüchterungsversuchen der Absender umgeht, was man ernst nehmen und wann man sich keine Sorgen machen muss (siehe Anhang)...


Quelle und vollst. Bericht: vzb.de
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

11

Mittwoch, 20. Juli 2011, 17:57

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Imvertec GmbH Inkasso Abzocke für First Fortuna Win der NEM Verlag GmbH

Zitat

Vorsicht vor angeblichen Forderungen der Firma “Imvertec GmbH” aus Duisburg, welche seit einiger Zeit versucht, Geld für eine angebliche Teilnahme an Gewinnspielen der “First Fortuna Win” einzutreiben, welcher wohl zum “NEM Verlag GmbH Berlin” gehört...

Quelle und vollst. Bericht: tutsi.de
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

12

Donnerstag, 21. Juli 2011, 18:35

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Deutsche Zentral Inkasso – Der Held gegen Abzocke

Zitat

Na denn man schnell drauf auf den Zug: In einer aktuellen Pressemitteilung bietet die Deutsche Zentral Inkasso dem von Rechtsprofessor Hoeren gegründeten runden Tisch gegen Internetabzocke volle Unterstützung zu. Sehr löblich vom obersten Kassierer der wohl populärsten Abofalle Deutschlands outlets.de – vielleicht ist das ja ein erster Hinweis, dass die Deutsche Zentral Inkasso ohne Wenn und Aber den Weg der Rechtschaffenheit weitab jeder Abzocke beschreiten will...

Quelle und vollst. Bericht: verbraucherschutz.tv
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

13

Samstag, 23. Juli 2011, 22:32

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

drive2u.de & live2gether.de – Inkasso nach 2 Jahren

Zitat

Derzeit versucht die Deutsche Zentral Inkasso teils über 2 Jahre alte Forderungen verschiedener Onlinedienste einzufordern. Opfer, die lange Zeit dachten “Das war’s wohl jetzt” oder sich überhaupt nicht an einen Vertragsschluss erinnern konnten, werden in Unsicherheit versetzt, ob man denn nun zahlen muss oder nicht. Wir haben dazu den Berliner Rechtsanwalt Matthias L. befragt und folgende Antwort erhalten.

Die Deutsche Zentral Inkasso verschickt neuerdings Schreiben an Verbraucher, in denen diese zur Zahlung von teilweise zwei Jahre alten Forderungen aufgefordert werden. In diesen Schreiben wird den Verbrauchern mitgeteilt, dass sie angeblich einen Vertrag über einen Jahreszugang zu den Webseiten drive2u oder live2gether abgeschlossen hätten. Tatsächlich ist den Verbrauchern nicht bekannt, dass sie einen Vertrag abgeschlossen haben. Verträge kommen grundsätzlich nur durch zwei inhaltlich übereinstimmende, miteinander korrespondierende Willenser-klärungen zustande. Da die Verbraucher überhaupt keinen Vertrag abschließen wollten, liegt keine Willenserklärung seitens der Verbraucher und somit auch kein Vertrag vor...

Quelle und vollst. Bericht: verbraucherschutz.tv
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

14

Freitag, 5. August 2011, 06:37

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Deutsche Zentral Inkasso und das Urteil aus der Provinz

Zitat

Zahlreiche Verbraucher kommen derzeit aufgeregt in die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein mit Post von der Deutsche Zentral Inkasso und einem einschüchternden Anhang.
Im Grunde geht es mal wieder um Internetabofallen und das Eintreiben der hierfür in Rechnung gestellten Kosten. Doch dieses Mal befindet sich im Anhang zu dem Inkassoschreiben ein Urteil (AZ.: 58 C 6/10 (70)) des Amtsgerichtes Langen (ein kleiner Ort südlich von Frankfurt a. M.), das die Adressaten stark verunsichert. Hier wurde ein Verbraucher dazu verurteilt, die Kosten für das Abo zu zahlen.
Auch hier heißt es, Ruhe bewahren. Zum einen gibt es bereits eine Vielzahl von Urteilen, die weitaus ausführlicher und juristisch präziser das Gegenteil besagen. Zum anderen stammt dieses Urteil wohl aus der Feder eines Richters, der sich nicht sehr ausführlich mit der Materie beschäftigt haben kann. Hätte er dies getan, wären ihm die zahlreichen juristischen Bedenken in Bezug auf den versteckten Preishinweis und die entsprechende Rechtsprechung bekannt gewesen.

Quelle und vollst. Bericht: verbraucherzentrale-sh.de
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

15

Freitag, 5. August 2011, 06:45

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Aktion gegen unseriöse Inkasso-Büros

 Video


Zitat

Inkasso-Büros sind auf dem Vormarsch: Viele Gläubiger beauftragen sie, um ihr Geld von säumigen Schuldnern einzutreiben. So weit, so gut - doch in der Branche machen sich immer mehr schwarze Schafe breit. Jetzt werden die Verbraucherzentralen bundesweit aktiv.

Videoquelle und vollst. Bericht: dailymotion.com/verbraucherinfoTV/BR-Abendschau
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

16

Freitag, 5. August 2011, 06:49

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Unseriöses Inkasso

 Video


Zitat

Viele Inkasso-Schreiben stammen von unseriösen Firmen, die ungerechtfertigte Forderungen stellen.
Eine Zuschauerin bekommt von einem Inkasso-Büro eine Zahlungsaufforderung von über 1.000 Euro. Als Grund der Forderung werden nur ein Firmenname und ein Datum angegeben. Erika G. möchte wissen, warum sie zahlen soll. Doch statt einer Begründung kommt das Schreiben einer Anwaltskanzlei, in dem sie noch mehr unter Druck gesetzt wird. Auf Anfrage von "Escher" antwortet die Kanzlei: Nachweise werde man "vor Abschluss eines zivilgerichtlichen Verfahrens zum Zwecke der Titulierung der Forderung nicht herausgeben".

Videoquelle und vollst. Bericht: dailymotion.com/verbraucherinfoTV/MDR-Escher
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

17

Freitag, 5. August 2011, 06:50

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Premium-Content: Abzocke ohne Ende

Zitat

"Sehr geehrte Frau D., wir erinnern Sie hiermit an die laufende Zahlungsfrist", heißt es in einem Schreiben der Deutsche Zentral Inkasso. Weiter unten steht: "Nutzen Sie JETZT die Möglichkeit, diese unangenehme Angelegenheit ein für allemal aus der Welt zu schaffen."


Quelle und vollst. Bericht: schwarzwaelder-bote.de

_______________________________________________________

Nicht darauf reagieren, alle Schreiben sammeln und erst dann reagieren wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt. Aber keine Angst: Die Abzocker werden sich hüten vor ein Gericht zu klagen, weil die genau wissen, dass die damit nicht durchkommen... :!: ;)
Hunde die bellen beißen nicht...!
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

18

Freitag, 5. August 2011, 06:56

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Inkassoabzocke

 Video


Zitat

Wie Inkasso- Firmen (Deutsche Zentral Inkasso) für Nutzlosseiten abkassieren...

Videoquelle und vollst. Bericht: dailymotion.com/verbraucherinfoTV/HR-m€x
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

19

Freitag, 12. August 2011, 11:45

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Inkasso schlägt wieder zu!

Zitat

Nachdem die Deutsche Zentral Inkasso bereits im Juli (s. Presseinformation der Verbraucherzentrale vom 28.07.2011) für die Premium Content GmbH Forderungen einzutreiben versucht hatte, schlägt das Inkassounternehmen erneut zu. Nun fordert sie im Auftrag ihrer Mandantin IContent GmbH ebenfalls knapp 160 Euro für eine Dienstleistung, die Verbraucher auf der Internetseite outlets.de in Anspruch genommen haben sollen. Dem neuen Schreiben ist wieder ein Urteil beigefügt, dieses Mal vom Amtsgerichts Detmold...

Quelle und vollst. Bericht: verbraucherzentrale-niedersachsen.de


BDIU distanziert sich von „DOZ Deutsche Zentral Inkasso“

Zitat

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU), Berlin, distanziert sich von dem Unternehmen „DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH“, Bundesallee 47, 10715 Berlin.
Die „Deutsche Zentral Inkasso“ hatte in einer Pressemitteilung am 8. August verbreitet, das Unternehmen lehne eine Mitgliedschaft im BDIU ab...

Quelle und vollst. Bericht: bdiu.de/presse
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

20

Freitag, 12. August 2011, 18:29

Re: Inkasso-Abzocke - Das Geschäft mit der Angst

Heute eine Mail bekommen von einen Frank Drescher, folgendes schreibt er und droht mir gleichzeitig...


Zitat

F.***.@mac.com an mich

Details anzeigen 15:08 (vor 3 Stunden)

Sehr geehrte Damen und Herren,

----
Die Art der Berichterstattung ist verleumdend und teilweise falsch...usw



ich werde gar nichts dergleichen vornehmen. Halten Sie sich an denen, die diese Berichterstattung verfasst haben...
Wenn alle diese Quellen ihre Beiträge löschen, werde ich es auch tun. Und außerdem, sind Sie doch selber Schuld, dass ihr Inkassounternehmen einen schlechten Ruf vorauseilt. :!:
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

Verwendete Tags

Abzocke

Thema bewerten
Free counters!