Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 26. November 2019, 11:54

Juwelenraub In Dresden

Zitat

Juwelen-Raub in Dresden: Brillant- und Diamantschmuck in wenigen Minuten geplündert

Juwelen-Raub in Dresden: Brillant- und Diamantschmuck in wenigen Minuten geplündert

Der Juwelen-Raub in Dresden haben Einbrecher historischen Schmuck, Diamanten und Edelsteine gestohlen. Die Polizei hat Fotos von einigen Schmuckstücken veröffentlicht.Dresden - Bei dem Juwelen-Diebstahl im „Grünen Gewölbe“ in Dresden sind wertvolle Objekte gestohlen worden. Nach Angaben der Staatlichen Kunstsammlungen (SKD) sind darunter einige der kostbarsten Stücke der Juwelensammlung aus dem 18. Jahrhundert.

Dabei handelt es sich um prominente Kunstwerke der Diamantrosen- und Brillantgarnitur sowie des Brillantschmucks der Königinnen wie Kleinod und Bruststern des polnischen Weißen Adler-Ordens, die Große Brustschleife, eine Kette aus sächsischen Perlen, eine Epaulette (Schulterstück) und ein mit über 770 Diamanten besetzter Degen.
Quelle Merkur-Online
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

2

Dienstag, 26. November 2019, 12:10

Zitat

Grünes Gewölbe geplündert

Warum haben die Wachleute den Coup von Dresden nicht vereitelt?

Diebstahl im Grünen Gewölbe: Diese Bilder der Überwachungskamera zeigen den spektakulären Juwelendiebstahl. (Quelle: t-online.de)

Es ist einer der spektakulärsten Fälle der vergangenen Jahrzehnte – und einer der rätselhaftesten dazu: Einbrecher haben aus der berühmten Schatzkammer Grünes Gewölbe in Dresden Kunstschätze von kaum messbarem Wert gestohlen. Vermutlich zwei Täter stiegen über ein Fenster in das Residenzschloss mitten in der Dresdner Altstadt ein. Doch wer sind die Einbrecher? Hatten sie Komplizen? Und gibt es einen Zusammenhang zu einem ausgebrannten Audi und einem zerstörten Sicherungskasten ganz in der Nähe des Tatorts?

Die Polizei fahndet auch am Dienstag weiter nach den flüchtigen Tätern. Noch unklar ist das Ausmaß des Verlusts, mit dem das berühmte barocke Schatzkammermuseum international in die Schlagzeilen geraten ist. Selbst Museumsdirektor Dirk Syndram kennt das ganze Ausmaß nicht. Immerhin sei die Vitrine nicht vollständig leergeräumt worden, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Ich habe ein Foto gesehen, das zeigt, dass nicht alles fehlt."

Museumsdirektor spricht von "Super-Gau"
QuelleT-Online
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

3

Dienstag, 26. November 2019, 12:20

Es darf mal wieder spekuliert werden !
Es ist ja kein 100kg Goldklunker à la Bode-Museum, daß Einschmelzen dieser Schmuckstücke lohnt sich folglich also wohl nicht.

Sollte dieser Diebstahl nicht bald aufgeklärt werden, werden wir in der nächsten Zeit wohl in den Medien jede Menge an Legendenbildung über sogenannte Glücksritter auf der Suche nach den Klunkern aus dem Grünen Gewölbe lesen können.

Etwa in dem Ausmaße, wie wir es von Zeit zu Zeit immer mal wieder von der Suche nach dem legendären Bernsteinzimmer informiert werden.
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Free counters!