Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 6. Oktober 2019, 11:59

Kritik am GroKo-Klimapaket...

Zitat

Ende von Verbrennern, weniger Fleisch: Das sind die radikalen Klimapläne der Grünen.

Mit einem weitreichenden Maßnahmenpaket zum Klimaschutz wollen die Grünen das Klimapaket der großen Koalition in den Schatten stellen. Dabei schrecken sie auch vor Verboten nicht zurück.

Die Vorschläge der Partei seien "radikal realistisch" und sollten einen "neuen Anlauf in der Klimapolitik" einleiten, schreibt der Grünen-Bundesvorstand in seinem am Samstag vorgelegten Leitantrag für den Parteitag im November. Die Partei setze sich damit von den Klimaplänen der "völlig ermüdeten Koalition" ab.

Autos mit Verbrennungsmotor von den Straßen verschwinden lassen
Die Kernpunkte: Der Ausstoß von CO2 soll viel teurer werden als von der Koalition geplant, der Einbau von Ölheizungen soll sofort verboten werden, Autos mit Verbrennungsmotoren sollen langsam von den Straßen verschwinden und ab 2030 nicht mehr zugelassen werden. Änderungen sind auch in der Landwirtschafts- und Verkehrspolitik vorgesehen. Der Leitantrag trägt den Titel "Handeln - und zwar jetzt! Maßnahmen für ein klimaneutrales Land".

Die Energiesteuer im Bereich Verkehr und Wärme wollen die Grünen mit einer CO2-Komponente reformieren. Als Einstiegspreis für den CO2-Ausstoß in diesen Sektoren schlagen sie aktuell 40 Euro vor, bis 2021 soll er "auf 60 Euro steigen, um etwas zu bewirken", heißt es in dem Leitantrag.
"Der Preis muss danach weiter planbar ansteigen."

https://www.focus.de/politik/deutschland…d_11212013.html
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

2

Sonntag, 6. Oktober 2019, 15:43

Zitat

Kritik am GroKo-Klimapaket...
Ende von Verbrennern, weniger Fleisch: Das sind u.a. die radikalen Klimapläne der Grünen.

Die Grünen waren schon immer eine Partei der Fantasten.

Wenn die es wirklich ernst meinen, sollten die auch so konsequent sein und den Export und Import von Fleisch nach und von Deutschland verbieten.
Ebenso die verschiedensten Energiearten die bei uns neuerdings unerwünscht sind, sollten wir auch nicht von außerhalb dazu kaufen. Schließlich kann man nicht deutsche Kernkraftwerke abschalten um dann Kernenergie aus Frankreich zu kaufen. Oder das Fleisch in Deutschland reduzieren um es dann aus Argentinien zu exportieren.

Leider haben wir in ganz Deutschland und in allen Parteien Politiker, die ihre geistigen Ergüsse nicht bis zum Schluß durchdenken.
Die Grünen jedoch haben mit Abstand das größte Sammelbecken für unausgegorene Überlegungen, und wenn man etwas länger über ihr Klimapaket nachdenkt, können wir noch richtig froh darüber sein, das die Erderwärmung seit einigen Jahren kontinuierlich ansteigt.

Vielleicht sollte man sich einmal selbstkritisch folgende Frage stellen:
Wie lange kann man eigentlich ohne den Widerstand von betroffene Bürger so an der Realität vorbei, puren Populismus betreiben ? :dash:
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

Free counters!