Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 21:03

So ein Kasperletheater...Ein Szenario !!!

Seit Jahrzehnten ruhen sich die Politiker auf den Nachkriegsaufschwung aus, und nun hat Deutschland ein Problem.

Die GRÜNEN haben urplötzlich Umfragewerte die alle anderen Parteien aufhorchen lassen. Daher fällt es dieser Partei nun besonders leicht die Kanzlerin und ihre Regierungskoalition für ihre Ziele zu manipulieren. Die GRÜNEN legen die Klimaziele fest, Angela Merkel springt noch schnell auf diesen Zug auf, um den GRÜNEN dieses Feld nicht alleine zu überlassen. „Das nennt man dann erfolgreiche Politik“.

Für die Bürger, welche auf die Errungenschaften der letzten 30 Jahre nicht so einfach verzichten wollen, wird hierdurch die Luft immer dünner. Hinzu kommt auch noch eine sehr unkonventionelle „politische Neuerung“

Einige Deutsche, darunter viele Ostdeutsche wählen sogar die AFD !!!
Obwohl diese Wahlen doch angeblich so viele Investoren in Ostdeutschland bereits verschreckt haben. Das ist einfach unvorstellbar, aber nun sind die Schuldigen ja endlich gefunden.

Unsere Wirtschaft ist auch nicht mehr das, was sie vor Jahren noch war.
Industrie ist schließlich nicht Klimafreundlich, der Diesel, Kohle-KW und die AKWs mußten weg, und damit wir nicht ausschließlich den Atomstrom aus dem Stromnetzverbund mit Polen,Belgien und Frankreich beziehen müssen, verschandeln jetzt Windräder unsere Wälder und Wiesen, um zumindest noch ein Rest unserer verbliebenen Industrieanlagen mit eigenen Strom am laufen zu halten.

Ein CO2-Preis soll klimaschädliche Brennstoffe aus Öl, Erdgas und Kohle verteuern und damit einen Anreiz für Entwicklung und Kauf klimafreundlicher Autos und Heizungen setzen. Doch wer kann sich das in diesen Zeiten, wo vielen eine Arbeitslosigkeit droht eigentlich noch leisten ? Da heißt es noch großherzig, im Gegenzug für den CO2-Preis soll unter anderem die "Pendlerpauschale" für lange Strecken steigen.
Sicherlich alles gut durchdachte Maßnahmen für den deutschen Staat. Schließlich werden ja Arbeitsplätze in kommende Jahre um mehrere 10.000 Stellen schrumpfen, aber nur keine Bange... Dafür sollen neue qualitativ hochtechnisierte Arbeitsplätze geschaffen werden, die selbstverständlich von einen jedem der des Lesens und Schreibens mächtig ist, dann auch besetzt werden können. Außerdem wird der Zuzug von Facharbeiter aus der Migration uns bei der Besetzung dieser neuen technologischen Arbeitsplätze noch sehr hilfreich sein.

PS. Sollte nun Jemand in diesen Beitrag eine besondere Art von Ironie erkannt haben, qualifiziert sich dieser möglicherweise für einen von den in Aussicht gestellte "technologischen Arbeitsplätze".
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

2

Samstag, 5. Oktober 2019, 19:33

:ironie: Ich verstehe die ganze Aufregung nicht !?
Sollte es also nach der kommenden BT-Wahl tatsächlich zu eine SCHWARZ-GRÜNE Koalition im Bundestag kommen, dann ist Deutschland doch gerettet.

Diese bereits beschlossene Co2 Steuer wird die Menschen, die in Zukunft nach der GRÜNEN Regel leben doch überhaupt nicht treffen.
Die bekommen ja einen Großteil ihrer gezahlten Co2 Steuer z.B. über die Pentlerpauschale zurück. Vielleicht bekommt dann sogar ein jeder Haushalt ein GRÜNES Handbuch, in dem genau beschrieben steht wie man noch weiteres Co2 einsparen kann um so belohnt zu werden.

Alles ist möglich, es kommt oft einfach nur auf die Perspektive an wie unsere Bürger diese Hilfe in Anspruch nehmen wollen!?

Ich sehe da keinen Grund zur Besorgnis, daher schon mal ein heißer Tip im Voraus.
Sie bekommen sogar Steuer-Geld zurück wenn sie ihr Auto mit Verbrennungsmotor dauerhaft in der Garage stehen lassen, oder die Heizung nur noch bei Frostgefahr an schmeißen, und die Zimmer-Temperatur dann so um die 17 °C. halten.

Damit die schwarze NULL nicht gefährdet wird, brauch unser Land auch Steuerzahler!
Schließlich muß das deutsche Sozialsystem welches durch den Zuzug von Migration und Asylflüchtlinge immer höher beansprucht wird ja auch irgendwie finanziert werden. Aber keine Sorge, denn unser amtierender Wirtschaftsminister Peter Altmaier sagt, "noch geht es unserer Wirtschaft gut".


Fazit: Die Gier des Staates scheint unersättlich und dieser Klimahype ein gefundenes Argument um weitere Haushaltslöcher zu stopfen.
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

3

Freitag, 18. Oktober 2019, 22:04

Das Kasperletheater setzt seine Arbeit fort.
Das wir von der großen Politik immer mal wieder verschaukelt werden, ist ja nichts neues.
Es ist seit längerem Methode, den Bürgern ordentlich Sand in die Augen zu streuen. Und wie man weiß, bisher mit Erfolg.

Nein, Gründe für Steuersenkungen gibt es in DE schon lange nicht mehr, für Steuer und Energie Erhöhungen allerdings scheint aber noch reichlich Spielraum vorhanden zu sein.

Nun der nächste Hammer.
Es wurde doch davon geschwafelt, daß der Strom günstiger werden wird, weil es eine co2-Bepreisung geben soll.
Und was passiert? Erst mal wird der Strompreis mal wieder kräftig erhöht, weil die eeg-Umlage steigt.
Die Grundsteuer für Haus und Grundbesitzer wird für alle einzelnen Bundesländer neu geregelt, wovon die durch die Flüchtlingskriese finanziell gebeutelten Kommunen sicherlich profitieren werden.

Immer mal wieder ein paar Steuererhöhungen sind ja schließlich nicht das einzige große Problem in dem Land wo wir gut und gerne leben. Oder ?(
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

4

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 06:12

Wir werden alle belogen und betrogen...! :cursing:

5

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 23:47

Wir werden alle belogen und betrogen...! :cursing:


Wir erleben gerade Zeiten in dem von selbsmordenden Toten in Campingbussen mit anschl, massenhafte Aktenschreddrei, Zeugensterben und das Wegschließen wichtiger NSU-Akten für einen Zeitraum von 125 Jahren
Der allgemeinen politischen Meinung nach zu gehen, muß der Attentäter von Halle seine rechtsradikal angedachte Gesinnung natürlich behalten, denn alles andere passt jetzt nicht ins Konzept. Letztendlich wird man alles dafür unternehmen, daß es mindestens bis zur Thüringenwahl auch dabei bleibt.

Also meine frühere politische Gutgläubigkeit ist, wenn es um solche und ähnliche Ereignisse geht, auch erst einmal dahin.
Signatur von »Eumel« Wie wenig wir wissen, erkennen wir dann, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen

Free counters!