Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Querbeet. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. Februar 2014, 09:14

Obacht vor Schreiben bezüglich "Winnergoup GmbH"!

Zahlen Sie nicht!

Zuerst werden die Verbraucher(innen) angerufen - und wenn es am Telefon nicht klappt, werden Droh- E-Mail's von einer "Kanzlei" Dr. Schmidt & Partner versendet. Es gibt zwar eine Kanzlei Dr. Schmidt & Partner, aber nicht unter dieser Adresse!
Hier versucht wieder jemand den Namen einer Kanzlei zu mißbrauchen... :thumbdown:

Originalschreiben!


Kanzlei Dr. Schmidt & Partner
Torweg 10119
Berlin

Berlin: 12.02.1014.

Betr.: Kündıgung der Winnergroup GmbH.




Sehr geehrte (r).....,

trotz unserer schriftlichen Erinnerungen der Winnergroup GmbH. vom 05.03.2013 und vom 06.05.2013 konnten wir bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang feststellt werden.

Sie wurden von der Winnergroup GmbH. zuletzt auf gefordert den Betrag in Höhe von 1.497 € ( mit Zinsen und Gebühren ) bis zum 20.05.2013 auf eines deren Konto ein zuzahlen.

Da Sie diesen Termin ohne Geldeingang auf deren Konto verstrichen ist , sehen wir uns nun gezwungen , ohne erneute Aufforderung gerichtliche Schritte einzuleiten. Beachten Sie bitte, dass dadurch für Sie erhöhte Kosten entstehen würden.

Sollten Sie jedoch die Hauptforderung in Höhe von 797.- € direkt einzahlen , So können wir die Zinsen stornieren.

Weiterhin werden auch die gesamten Gewinnspiele in İhrem Namen fristlos gekündigt da Sie nicht über die A.G.B. informiert worden sind , das hat aber dann zur Folge das Sie 10 Jahre Europaweit nicht mehr an Gewinnspielen teilnehmen dürfen . Somıt erfolgt dann auch dıe Löschung ıhrer Daten ım System damıt man Sie nicht mehr eintragen kann.

Wie Sie mit unserem Sacharbeiter Tobias Lang Heute am xx.xx.2014 besprochen haben wird İhre Akte direkt nach Eingang der Zahlung von 797.- Euro an den Konsumentenschtz in Wien sowie an die Verbraucherzentrale Köln gesannt."

Quelleund vollständiger Bericht: verein-vpt.at
Signatur von »stern51« Wer dennoch zweifelsfrei zahlt, nur weil es einfacher ist, unterstützt das System der Abzocke mit...!!!

Verwendete Tags

Abzocke

Free counters!